Partner des Netzwerks
"Wege ins Studium":
Hochschulrektorenkonferenz Bundesagentur für Arbeit Bundeselternrat Kultusminister Konferenz Deutsches Studentenwerk Deutscher Gewerkschaftsbund Bundesministerium für Bildung und Forschung
Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Welche Studienfächer gibt es?

Technisches Gerät, bei dem Flüssigkeit auf eine Platine tropft.

Studieninteressierte können unter einer Vielzahl von Studienangeboten aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten wählen und so ihr Studium passend zu ihren Interessen gestalten. Mit Hilfe des Hochschulkompass ist es möglich, bundesweit nach Studiengängen zu suchen. Auf der Website von Studien- & Berufswahl gibt es ebenfalls eine Suchmaschine für Studiengänge. Wer es lieber schriftlich hat, kann sich die Print-Ausgabe von Studien- und Berufswahl mit Kurzcharakteristiken der Studiengänge bei der Berufsberatung in der örtlichen Agentur für Arbeit holen.

 

Im abi>> Portal gibt es zahlreiche, nach Fachrichtungen sortierte Reportagen über Studiengänge - von Agrarwissenschaften bis Wirtschaftsrecht. Dabei werden nicht nur Bachelorstudiengänge, sondern auch Masterstudiengänge sowie das duale und das Studium im öffentlichen Dienst vorgestellt.

 

Hochschulen und Hochschulbildung sind Gegenstand der Kulturhoheit der Länder. Deswegen empfiehlt es sich, auch einen Blick auf die Website des Kultus- oder Wissenschaftsministeriums des jeweiligen Bundeslandes zu werfen, um beispielsweise über aktuellste Änderungen informiert zu sein. Adressen gibt es bei der Kultusministerkonferenz.

 

(Foto: Jardner)

Links